Wir sind offfen für
Unsere Selbsthilfegruppe ist offen für alle !
Unsere Selbsthilfegruppe ist offen für alle !

Medizinische Information

 

 

Was ist eine Herztransplantation?

Bei einer Herztransplantation wird das kranke Herz entfernt und gegen ein gesundes ausgetauscht.

Bei welchen Erkrankungen ist eine Herztransplantation möglich?

  • Kritische Abnahme der Pumpfunktion des Herzens bei fehlenden therapeutischen Alternativen

  • Schwere nicht beherrschbare Herzrhythmusstörungen

  • Angeborene Herzfehler

  • Bestimmte Herztumore

 

Woher kommt das Spenderorgan?

 

 

 

Deutschland gehört zur Region Eurotransplant. Alle verfügbaren Spenderorgane aus Deutschland, Benelux, Österreich und Slowenien werden an eine zentrale Vergabestelle in Leiden/NL gemeldet. Dort wird per Computer der geeignete Empfänger aus der Warteliste ermittelt.

Die Organisation der Organentnahme erfolgt durch die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) und Zusammenarbeit mit den Chirurgenteams. Nach der Entnahmeoperation werden die Organe konserviert und schnellst möglich zum Empfängerkrankenhaus gebracht.

 

Was ist wenn kein Spenderherz verfügbar ist?

 

Die Verfügbarkeit eines geeigneten Spenderherzens hängt von der Spendebereitschaft der Bevölkerung ab. Bei plötzlichem Herzversagen ist in der Regel kein passendes Spenderorgan erhältlich – dann kann nur versucht werden, das Leben des Patienten mit einem Kunstherzsystem zu retten.

 

Wie sieht das Leben mit einem neuen Herzen aus?

Herztransplantierte Patienten erreichen eine sehr gute Lebensqualität, d.h. sie können nach der Herztransplantation wieder ein fast normales Leben führen. Da sie jedoch Medikamente zur Schwächung des Immunsystem einnehmen müssen, die eine Abstoßung des neuen Herzens verhindern, bleiben sie ihr Leben lang auch einem erhöhten Risiko für Infektionen ausgesetzt. Darüber hinaus muss die Funktion des neuen Herzens regelmäßig untersucht werden, weswegen die Patienten auch nach der Transplantation eng an das Transplantationszentrum angebunden bleiben.

Vereinskalender 2019 -  Neu

Neuwahl am 18.11.2017

Unser neuer Vorstand:

Norbert Beyer

Jeoffrey Bonosevich

Evi Hastreiter

Renate Müller

 

Kontakt :

Norbert Beyer

1.Vorstand

Telefon :09421923624

E-Mail:

kontakt@transplantations

betroffene-bayern .de

oder

Mano.Beyhueb@t-online.de

Unser Spendenkonto :

Sparkasse Regensburg

IBAN:DE92750500000026025288

BIC: BYLADEM1RBG

Diese Homepage wurde aus Mitteln der regionalen Fördergemeinschaft der Krankenkassen in Bayern und den Runden Tisch in der Oberpfalz gefördert.
 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung,Familie und Frauen gefördert.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Transplantationsbetroffene e.V.Bayern